Tag 23 26.9.

Gestern ist es etwas später geworden, darum geht das Aufstehen unterschiedlich schnell vonstatten, und wir sind nun auch 10 Leute anstatt 6. Es gibt bei uns noch Reste vom Abendessen. Mjam. Zampackeln. Morgenfoto, Los. In Chorog angekommen gehen wir kurz unsere Vorräte auffüllen: Wasser, Brot, Brathendel. Wieder umgibt uns die Atmosphäre eines modernen Basars, sprich viele Buden und Geschäfte, Menschengewusel und vor allem was uns betrifft, viel zu wenige Parkplätze. Schließlich stehen wir wie alle anderen auch einfach irgendwie irgendwo. Team No Limit braucht noch eine Bank und schon ist fast wieder eine Stunde vorbei. Weiter gehts auf dem eigentlichen Pamir Highway wie gewohnt. Streckenweise gute Straße mit fiesen Löchern. Immer wieder können wir über den Grenzfluss nach Afghanistan hinüberspähen. Um den Drogenschmuggel zu unterbinden gibt es auf unserem Weg immer wieder Kontrollposten, wo wir unsere Pässe und Visa vorzeigen müssen. Leider geht es heute nur sehr langsam vorwärts und wir schaffen nur ca. 200 km. Nach dem letzten Kontrollposten treffen wir noch auf das Rallyteam der Panzertapeladies. Da es eh nicht mehr lange hell ist beschließen wir hier im „Rudel“ unser Nachtlager aufzuschlagen. Morgen geht es dann weiter in Richtung Duschanbe.

Diese Diashow benötigt JavaScript.