Tag 22 25.9.

Wir starten pünktlich gegen 8 Uhr morgens los und wollen eine Festung bei Yamchun besuchen die etwas abseits liegt. Nach ca 2 Kilometern auf der Nebenstraße müssen wir uns aber eingestehen, dass unsere Passats das nicht schaffen. Also ein Stück rückwärts zurück, wenden und dann wieder auf die Hauptstraße. Weiter also durch das meist wunderschön grüne Tal, immer entlang des Grenzflusses zu Afghanistan. Etwas später halten wir an einigen Burgruinen die laut Reiseführer als Kaserne genutzt werden. Und tatsächlich dürfen wir nur einen Teil der ehemals riesigen Anlage anschauen. Der militärische Teil scheint sich aber auf wenige Hütten zu beschränken. Die Straße wird teilweise besser und wir kommen insgesamt schneller voran als am Tag davor. Immer wieder überholen wir Radler und reichen ihnen ein paar Butterkekse raus.

Direkt an der Straße taucht ein Restaurant auf und wir halten um uns zu stärken. Es gibt Schaffleisch mit Reis sowie mit Fleisch gefüllte Teigtaschen. Ein älterer Herr der wohl irgendwie dazugehört schwatzt uns einen Wodka auf. Wie wir erst kurz darauf feststellen war aber nicht ein Gläschen sondern eine Flasche gemeint. Prost! Der Herr kommt immer wieder vorbei und will uns zum trinken animieren, und meint nicht ganz uneigennützig: Ihr könnt ja dann gleich in unserem Hotel schlafen. Ähh nö, wir wollen noch weiter. Und zwar in Richtung der heissen Quellen von Garmchashma. Dort wollen wir uns mit den Teams „No Limit“ und dem Team „Grenzgänger“ treffen die aktuell noch hinter uns sind. Der Seitenweg zu den Quellen ist zum Glück nicht schlechter als die normale Straße. Wir gehen schonmal in das heisse Wasser und warten dort auf die anderen Teams die dann auch recht bald auftauchen. Also sitzen erstmal alle nackig (ja, das ist hier der default Wert) im Wasser und ratschen. Endlich sauber, aber von den vielen Mineralien im Wasser bildet sich eine dünne weiße Schicht auf der Haut. Danach suchen wir uns gemeinsam etwas Flussabwärts ein Plätzchen kochen gemeinsam und sitzen am Lagerfeuer.

Diese Diashow benötigt JavaScript.