Einstimmung für September – russisch Kochen

Vergangenes Wochende haben wir uns nach der anstrengenden Weihnachtszeit wieder alle getroffen. Zur Einstimmung auf die Rally gab es auch ein gutes russisches Abendessen, … dazu aber später mehr.

Zuerst kam die harte Arbeit:

Routenwahl: Wir haben unseren ersten persönlichen Zeitplan erstellt und die Streckenwahl festgelegt. Anfangs geht es zügig durch Deutschland, Polen, Littauen & Lettland an die Grenze zu Russland. Hier wollen wir bereits am 6.9., drei Tage nach Rallystart sein. Spätestens ab Russland waren wir uns aber einige, dass:IMG_0257

1. die Reisegeschwindigkeit sinken wird &

2. wir auch etwas von Land und Leuten sehen wollen.

Für die Strecke an Moskau vorbei, Volgograd, nach Kachastan, Abstecher ans Kaspische Meer und den Resten des Aral Sees, vergehen 14 Tage bis wir nach Kirgistan einreisen.

Für den grandiosen Abschluss – Pamir Highway – planen wir nochmals 7 Tage. Am 27.9. wären wir dann nach 25 Tagen Reise in Duschanbe angekommen.

Das bei einer solchen Reise sicher vieles sowieso ganz anders kommen wird als geplant wissen wir, und wir freuen uns schon auf die vielen spannenden Geschichten die wir deshalb erleben werden.

Weitere Themen waren noch:

  • Sponsoren/Spendensuche (hier erwarten wir bald die ersten guten Nachrichten)
  • die fehlenden zwei Autos
  • Information über alle Visa
  • Länderinformationen

IMG_0263Nach harter Arbeit konnten wir den Abend dann gemütlich mit selbst gekochtem „Bœuf Stroganoff“ und einer namentlich unbekannten, aber sehr leckeren Nachspeise ausklingen lassen.